Tagesablauf

7.00 - 8.30 Uhr

Verabschiedung
Individuelle Begrüßung durch das päd. Personal
Spiel- und Aktionsräume, Frühstücksbuffet sind geöffnet
Kinder werden nach Bedarf individuell gewickelt oder gehen auf die Toilette

  • Verabschiedung
  • Aufmerksamkeit und Zuwendung durch das päd. Personal
  • Eingehen auf persönliche Bedürfnisse
  • Selbstbestimmung Selbständigkeit
  • Fördern des Gemeinschaftsgefühls
  • soziales Verhalten
8.30 - ca. 8.50 Uhr

Aufräumen
Morgenkreis

  • Kinder lernen Ordnung einzuhalten
  • Gemeinschaftsgefühl wird gesteigert
  • Rücksichtnahme aufeinander
  • Rituale geben Halt und Sicherheit
  • Sprache
  • Musikalität
  • Konzentration
  • Selbstwertgefühl
8.50 - ca. 9.45 Uhr

Spiel- und Aktionsräume, Frühstücksbuffet sind wieder geöffnet
Kinder werden nach Bedarf individuell gewickelt oder gehen auf die Toilette

  • Selbstbestimmung
  • Selbständigkeit
  • Fördern des Gemeinschaftsgefühls
  • Soziales Verhalten
10.00 - ca. 11.00/11.30 Uhr

Aufenthalt im Freien bei fast jedem Wetter
Gartenzeit variiert nach Witterung

Täglicher Spaziergang in Kleingruppen, variiert nach Witterung

  • Selbständigkeit
  • Bewegung
  • Naturerfahrungen
ca. 11.00 - ca. 12.15 Uhr Mittagessen
  • Selbständigkeit
  • Regeln einhalten
  • Esskultur
11.30 Uhr

Mittagsschlaf
Ältere Kinder, die keinen Mittagsschlaf halten, machen eine Ruhepause (ca. ½ Stunde hören die Kinder Musik)

  • Achten auf Individualität des Kindes
  • Rituale geben Sicherheit
  • Pausen / Ruhe
12.00 Uhr Abholzeit beginnt je nach Buchung  
Nach der Ruhe
und Schlafzeit

Freispielzeit
Kinder entscheiden was, wo, mit wem sie spielen

  • Bewegungsdrang ausleben
  • Forscherdrang befriedigen
  • Selbständigkeit
  • Selbstentscheidung
ca. 13.30 - ca. 15.00 Uhr Nachmittagsbuffet geöffnet
  • Gemeinschaftsgefühl
  • Selbständigkeit
bis 16.30 Uhr Spielzeit im Garten, bzw. im Haus
  • Selbständigkeit
  • Bewegung
  • Naturerfahrungen

 

Um einen geregelten Ablauf am Nachmittag zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass uns abweichende Abholzeiten, in der Bringzeit, mitgeteilt werden.

Kontinuität ist besonders für Krippenkinder wichtig. Sollten Sie während der normalen Buchungszeit mit Ihrem Kind einen Termin wahrnehmen müssen, sollte das Kind entweder vorher oder nachher zu Hause bleiben. Abholen und wieder in die Krippe bringen verwirrt die Kinder.

 

Drucken